gigantic

Gigantic: Woran arbeitet Motiga gerade?

Das Third-Person-MOBA Gigantic befindet sich noch in der Closed Beta. Nun hat der Entwickler Motiga etwas dazu gesagt, woran das Team derzeit arbeitet.
Auf der offiziellen ArcGames-Seite hat sich Chris Chung alias „MO_Kilzalot“, Mitgründer des Entwicklerstudios Motiga, an die Community des MOBA-artigen Actionspiels Gigantic gewandt und davon berichtet, woran das Team aus Bellevue, Washington (nahe Seattle) derzeit arbeitet. Viele Details nennt Chung dabei jedoch nicht. So schreibt er, dass Motiga derzeit an neuen Inhalten in Form von zusätzlichen Helden arbeite. 16 Stück bietet Gigantic zum jetzigen Zeitpunkt, die Designer hätten laut Chung akutell mehrere Charaktere in Arbeit, die auch eine ordentliche Bandbreite bieten sollen. Chung fügt dem hinzu, dass auch nach der offiziellen Veröffentlichung von Gigantic immer wieder neue Recken und andere Inhalte geliefert werden sollen.

Natürlich ist Motiga aber auch sehr damit beschäftigt, die Kernmechaniken des Multiplayer-Spiels weiter zu verbessern. Das Sammeln von Macht, die Monster oder die Wächter erhalten viele Überarbeitungen, damit sie besser ineinandergreifen. Das Balancing spielt dabei natürlich eine sehr wichtige Rolle. Des Weiteren werkelt Motiga daran, aus Gigantic ein fehlerfreies Spiel zu machen. Beispielsweise ist das Team damit beschäftigt, die Verbindungsprobleme in den vergangenen Stresstests für die Zukunft zu verhindern. Einige Spieler hatten Schwierigkeiten, überhaupt irgendwelchen Matches beizutreten, weil sie während der Warteschleife immer wieder Nachrichten über Verbindungsabbrüche erhielten. Laut Chung habe man die Ursache und auch schon eine Lösung für dieses Problem gefunden. Zukünftige Playtests werden zeigen, ob Motiga die Beseitigung dieser Spielspaßhürde wirklich geglückt ist.

Share this post

No comments

Add yours